Category

Sportrecht
Das Landgericht Köln (33 O 59/22) hat im Wege einstweiliger Verfügung dem Internationalen Paralympischen Komitee aufgegeben, die französische Para Snowboarderin Cecile Hernandez Cervellon in Peking für die Wettbewerbe Banked Slalom und Cross Slalom der Frauen in der Klasse LL-2 zuzulassen.
Read More
Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat in dem Verfahren VI-6 W 1/22 [Kart] Brenna Huckaby gegen International Paralympics Comittee eV die Begründung des Urteils vom 20.01.2022 den Parteien am 31.01.2022 zugestellt.  Das IPC wurde im Verfahren über den Erlass einer einstweiligen Verfügung verurteilt, Brenna Huckaby bei den am 4.3.2022 startenden Paralympic Winter Games Bejing 2022 an den...
Read More
Snowboarderin erstreitet Teilnahme an den Paralympischen Winterspielen in Peking. Das OLG Düsseldorf, Kartellsenat, ( VI-6 W 1/22 (Kart)) hat gestern nach dreistündiger mündlicher Verhandlung, das International Paralympische Komitee mit Sitz in Bonn verurteilt, Brenna Huckaby in Peking für die Wettbewerbe Banked Slalom und Cross Slalom der Frauen in der Klasse LL-2 zuzulassen, obwohl sie selbst der...
Read More
Elite des Paralympischen Snowboard fordert von IPC Zulassung von Brenna Huckaby (USA) und Cécile Hernandez (Frankreich) zu den Paralympischen Winterspielen Peking 2022. Am Wochenende vor dem internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen war die Elite der weiblichen Snowboarder mit Beeinträchtigungen in Landgraaf (NL) im Trainingslager und für die ersten Rennen versammelt. Mit dabei: Brenna Huckaby...
Read More
Der Bundesgerichtshof hat am 04.12.2021, daher einen Monat nach der Verkündung, die Begründung im Verfahren des FC Carl Zeiss Jena gegen den Deutschen Fußballbund (BGH, Beschluss vom 04.11.2021- I ZP 54/20-OLG Frankfurt am Main) vorgelegt. Für einen auch rechtswissenschaftlich tätigen Rechtsanwalt sehr erfreulich ist natürlich der Umstand, dass der BGH auch meinen Aufsatz (Wieschemann, Schuld...
Read More
Zur WADA CRC Empfehlung bezüglich RUSADAund der russischen Doping Krise Das WADA Exekutiv Committee wird am 9.12.2019, auf den Tag genau drei Jahre nachdem Prof. Richard McLaren den zweiten Teil seines Reportes über weitverbreitetes Doping in Russland vorgelegt hat, entscheiden, ob es der Empfehlung des WADA Compliance Review Committee (CRC) folgen wird. Dies hatte vorgeschlagen...
Read More
Nach der Verurteilung von Alberto Salazar, dem Leiter des Nike Oregon Project findet sich in den Medien kaum ein Bericht, der nicht ausdrücklich eine Verbindung zu einem berühmten Sportler eines Landes hergestellt. In Deutschland steht angeblich Konstanze Klosterhalfen, die erst seit Beginn diesen Jahres in Oregon trainiert, „im schlechtesten Licht“, in den Niederlanden fällt angeblich...
Read More
LEICHTATHLETIK Die Eigenvermarktung von Athleten ist in der Leichtathletik noch nicht so weit entwickelt, wie beispielsweise im Fußball. Gerade davon kann die Leichtathletik aber lernen und Konflikte vermeiden. WIESCHEMANN Rechtsanwälte haben einen Konflikt zwischen NIKE, PUMA und TV Wattenscheid zumindest vorläufig entspannen können. Regelmäßig entsteht für den in einem Verein am Wettbewerb teilnehmende Sportler ein...
Read More
„Keiner kommt an Gott vorbei, außer Stan Libuda“ war ein geflügeltes Wort im Fußball der Sechziger. An Gott kam zumindest einer vorbei. An Bakery Jatta kommt zur Zeit keiner vorbei, der dem Fußball nahe ist. Mir war Bakery Jatta völlig unbekannt, bis mit dem Erscheinen des Artikels in der SportBILD aus seiner Biografie ein sportrechtlicher...
Read More
Der Sieger der Goldmedaille im 50km Skilanglauf bei den Olympischen Spielen in Sochi 2014 Alexander Legkov ist endgültig vom Vorwurf des Dopings in Sochi 2014 freigesprochen. Das Schweizerische Bundesgericht weist Beschwerde des Internationalen Olympischen Komitees gegen die Entscheidung des internationalen Sportgerichtshofs CAS vom 1.2.2018, (CAS 2017/A/5379 Legkov vs. International Olympic Committee) zurück.  WIESCHEMANN | Rechtsanwälte...
Read More
1 2 3