Hamburger SV: Geteilte Lager beim krisengeschüttelten HSV

Die WELT sprach mit Rechtsanwalt Wieschemann über die Finanzen des HSV. Vom 21.6.2015: Gut ein Jahr nach der erfolgreichen Initiative HSV plus sind die Befürworter von damals nicht mehr in einem Boot. Vor allem zwischen Ernst-Otto Rieckhoff und Kühne/Gernandt knirscht es. …

RB Leipzig: RB Leipzig will die Profis ausgliedern

Rechtsanwalt Wieschemann über die Gemeinnützigkeit des Vereins RB Leipzig in einem Zeitungsbericht der BILD. Nach dem 1. FC Lok jetzt auch die Bullen! Zweitligist RB Leipzig will einen Großteil seiner Mannschaften in eine Kapitalgesellschaft ausgliedern. Der Klub hat Einladungen an …

RB Leipzig: DFL spielt unfair – Red Bull aber auch

Rechtsanwalt Wieschemann über das Lizenzierungsverfahren des RB Leipzig. Vom 08.05.2014: Es schien alles so wundervoll zu sein. Sportlich hatte RB Leipzig die Qualifikation zur 2. Bundesliga mit einer starken Saison in Liga 3 in der Tasche. Doch die Deutsche Fußball-Liga …

RB Leipzig: „RB hat die Lizenz noch nicht sicher“

Rechtsanwalt Christof Wieschemann wurde bezüglich des Lizenzierungverfahren des Red Bull Leipzig als Sportrechts-Experte von der BILD Zeitung befragt. Der Bericht vom 24.04.2014: Am späten Dienstag Nachmittag erreichte die DFL-Mitteilung zur Lizenzerteilung unter Bedingungen die RB-Geschäftsstelle. Seitdem herrscht dort und im Funkverkehr …

Was hat das für einen Sinn?

Gespräch mit dem Magazin für Fußballkultur 11 Freunde vom 28.8.2013: »Was hat das für einen Sinn?« Hoffenheims Eren Derdiyok will seine Trainingsbeteiligung im Bundesliga-Kader rechtlich erwirken. Wir sprachen mit Sport-Jurist Christof Wieschemann über Arbeitnehmeransprüche im Fußball und die ominöse Trainingsgruppe II. …

Dynamo Dresden: Zweifel an der Rechtmäßigkeit von Dresdens Pokalausschluss

Rechtsanwalt und Sportrechtlecher Wieschemann über den Pokalausschluss Dynamo Dresdens nach Fan-Krawallen im Bericht des SPIEGEL. Der Bericht vom 07.03.2013: Ein Verein haftet für das Fehlverhalten seiner Fans: Klarer Fall, zumindest nach Ansicht des DFB-Sportgerichts, das Dynamo Dresden deshalb aus dem …

Freizeitfußballer dürfen weiter straffrei grätschen

Rechtsanwalt Wieschemann kommentiert als Anwalt des Beklagten für den SPIEGEL die Entscheidung des OLG Hamm bezüglich der Schadensersatzforderung eines Amateurkickers in Höhe von 50.000 Euro. Der Bericht 27.11.2012: 50.000 Euro Schadensersatz wegen einer Grätsche: Fußballer müssen für rüde Fouls haften, …